Hey!

Irgendwas geht ja immer, aber … 

… wir haben beschlossen, alle auswärtigen Konzerte in 2020 abzusagen. Es macht keinen Sinn, in einer Turnhalle bei weit geöffneten Türen vor 26 Leuten mit Maske zu spielen und danach ab 23 Uhr auf der Straße zu stehen und das alles nicht noch ein wenig gemeinsam genießen zu können. Davon abgesehen, dass wir im Sommer bei allen Gigs ordentlich draufgezahlt haben. Aber: wir holen das nach. Und zwar volle Kanne! Bis dahin: kauft unsere CD für unterm Weihnachtsbaum, haltet durch und … ja, bleibt gesund!

 

DAS MIT DEN BLUMEN TUT MIR LEID lebt nicht erst seit COVID-19 getrennt, wir sind also an Kummer gewöhnt. Denn im Grunde genommen erzählt jeder Song eine in sich schlüssige (Lebens- und Leidens)Geschichte: Freude und Feiern als Grundprinzip, Liebeskummer inspiriert, das Schlimmste ist immer auch das Größte – unsere Herzen sind immer offen. Und Versagen erzeugt keine Angst, denn erst wenn die Sehnsucht größer ist als die Angst, entsteht Mut.

Die Zukunft ist nämlich heute, jetzt: das sind die BLUMEN – ein neues „Genre“.

DAS MIT DEN BLUMEN TUT MIR LEID spielt melancholische Pop- und Rock-Chansons in deutscher Sprache, eingebunden in ein absurdes Live-Konzept mit „wahren“ Geschichten und Erlebnissen. Wir haben gerade die Aufnahmen unserer ersten EP „Es hat nichts mit Dir zu tun“ vollendet, eine feine Release-Sause war ursprünglich geplant für April 2020. Nun warten wir einfach mal ab, was passiert. Da es ja allen anderen auch nicht besser geht, sind und bleiben wir Stand heute die zweitbeste Band der Welt.

 

 

Video abspielen